Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Themenführung: Anbruggen, zu den Wurzeln von Innsbruck

 
Beschreibung

Erkunden Sie den ältesten Stadtteil Innsbrucks. Das ehemalige „Anbruggen“, heute die Stadtteile St. Nikolaus und Hötting, entstanden schon vor der Innsbrucker Altstadt um das Goldene Dachl. Die beiden Stadtteile sind auch bekannt unter dem Namen „Koatlackn“. Diesen Namen verdanken sie der alten Hauptstraße, die im Mittelalter besonders nach Regengüssen zu einer dreckigen, kaum begehbaren Straße wurde, weil die Abwasserleitung aus Holzrohren undicht waren.

Anbruggen wurde im Mittelalter ein Gebiet der Gewerbetreibenden, der Steinmetze, Gerber, Glockengießer und Ausgestoßenen. In der Nähe der Pfarrkirche entstand das Leprosenhaus, in dem die Pestkranken gepflegt wurden. Heute blüht der Stadtteil auf. Lebenswert, zentrumsnah und lebendig: mit Geschäften, Gasthäusern und interessanten Betrieben wie der Jahrhunderte alten Seifenmanufaktur Walde. Das jährliche Highlight bildet das Stadtteilfest.

Die Führung beginnt beim Gasthaus Ottoburg an der Innbrücke, führt über den Waltherpark, Hans Brenner Platz, die St. Nikolausgasse, der alten „Koatlackn“ zur sehenswerten großartigen neugotischen Pfarrkirche St. Nikolaus und endet beim Ansitz Büchsenhausen. Der barocke Prachtbau, beherbergte eine der ersten Bierbrauereien Innsbrucks. Heute bietet die Stadt Innsbruck einigen jungen Künstlern zu günstigen Bedingungen ein Atelier in diesen Räumen.

Dauer: 1 ½ - 2 Stunden
Sprache: Deutsch

Kontakt: Dr. Karola Czernohaus
karola.czernohaus@chello.at
Tel: +43 699 18088011
Preis: 120,-€
Gruppe ab 10 Personen - 30
Einzelpersonen: 12,-€/P ab 3 Personen

 
Ottoburg
Herzog-Friedrich-Straße 1
A 6020 Innsbruck
F: +43 512 / 56 56 85http://www.ottoburg.atT: +43 512 / 58 43 38
Adressen