Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Alpengarten Patscherkofel

 
Beschreibung
Seltene Pflanzenschönheiten im höchsten Alpengarten Österreichs: Das 1,5 Hektar große Areal liegt auf 2.000 Metern und ist dennoch kinderleicht erreichbar. Der Alpengarten der Universität Innsbruck befindet sich neben der Bergstation der Patscherkofelbahn. Und birgt wahre Schätze der Natur. Heimische Alpenpflanzen wie Edelweiß, Enzian und Platenigl gedeihen hier. Außerdem gibt es auch Pflanzen aus anderen Gebirgsregionen wie dem Himalaya zu bewundern. Die Geschichte des Alpengartens reicht zurück in die 1930er Jahre. Er ist ein besonderer Platz für viele Pflanzen: Denn dank jahrzehntelanger Einzäunung gedeiht hier vieles, was in freier Natur verdrängt wurde. Ein Rundwanderweg führt vorbei an Bäumchen, Sträuchern, Gräsern und Blumen. Folgen Sie ihm, und er enthüllt den Charme alpiner Pflanzenwelt.Der Eintritt ist frei.
 
Öffnungszeiten
Juni - September9:00 - 17:00 Uhr
Alpengarten Patscherkofel
Bilgeristraße 24
A 6080 Igls
F: +43 512 / 507 27 15http://bot-garden.uibk.ac.atT: +43 512 / 50 75 910
Adressen